(25.1.2018) Kaum dürfen wir uns über die Vermittlung von ein paar Katzen freuen; stehen auch schon die nächsten Notfälle vor der Tür, die dringend einen Platz suchen, an dem sie dauerhaft glücklich sein können. Drei weitere Vierbeiner suchen schnellstmöglich ein sicheres Zuhause. Hier geht es zu den Notfällen...


(23.1.2018) Gute Nachrichten: Alle vier Schmusekatzen, für die wir um die Weihnachstzeit ganz dringend ein neues Zuhause gesucht haben, konnten vermittelt werden, so dass die Vier ein glückliches Katzenleben vor sich haben. Weil es nicht allen Vierbeinern so gut geht, sind wir weiterhin auf Spenden und Unterstützung angewiesen, um verletzte und herrenlose Tiere zu versorgen und zu betreuen und tierärztlich behandeln zu lassen.

(11.12.2017) Tier entlaufen? Tier gefunden? Schnelle Hilfe!

Unter www.tierschutzverzeichnis.de können verzweifelte Tierbesitzer, deren Katze verschwunden/entlaufen ist, ganz umkompliziert eine Suchmeldung aufgeben. Ebenso einfach funktionert die Suche nach den Besitzern, wenn einem eine Katze zugelaufen ist. Eine tolle Sache mit regionaler und überregionaler Suche!


(4.12.2017) Katzenschutz Kühlungsborn e.V. bittet um Spenden für notleidende Tiere

Wenn wir Ihnen zur Weihnachtszeit eine Geschichte erzählen könnten, fiele uns auf Anhieb nur das hoffnungsvolle Märchen „ Die Sterntaler“ ein, vom verwaisten Mädchen, das selbst das letzte Stück Brot und das letzte Hemdlein verschenkte.
Dies beschreibt auf drastische Weise, wie wir uns derzeit fühlen, weil in diesem Jahr in Sachen Tierschutz so viele Herausforderungen an uns gestellt wurden, dass dies oft über unsere Kräfte hinausging!
Aber wir können ja nicht tatenlos zusehen, wenn eine Katzenpopulation von Tieren halb verhungert und nicht kastriert in Ruinen haust, ein verletzter alter Kater lt. Aussage von Anwohnern seit Tagen in einer Pfütze steht oder 4 Wochen alte „weggeworfene“ Welpen in einer Kuhstallbox liegen.
Immer wieder müssen wir los, die Tiere medizinisch versorgen lassen, Futter, Pflegestellen, Adoptanten organisieren und finden und bei allem kalkulieren, ob der Verein sich das überhaupt finanziell leisten kann.
Zum Glück gelang uns dank toller Spender und Mitglieder der Großteil der Arbeit, aber leider sind wir wegen der Vielzahl von Notfällen am Ende des Jahres nicht in der Lage, unsere Tierarztrechnung rechtzeitig begleichen zu können.
Aber wie soll man reagieren, wenn plötzlich mehrere unsozialisierte kleine Katzenbabys ohne Mutter aufgefunden werden, wenn wieder ein Tier bei uns ausgesetzt wurde, das noch nie in seinem Leben beim Tierarzt war und demzufolge kastriert, gechipt, entfloht und entwurmt werden muss oder eine angefahrene Katze auf der Straße liegt?!
Wir wollen und können nicht wegsehen und möchten auch noch im nächsten Jahr für Notfälle aktiv werden.
Dafür fehlen uns aber die finanziellen Mittel.
Helfen Sie uns bitte mit einer Geldüberweisung oder Futtermittelspende in unseren Boxen, damit die Weihnachtszeit für uns auch mit einem kleinen Wunder endet, so als sollte das Märchen vom Sterntalermädchen auch bei uns in Erfüllung gehen.
In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine friedliche und besinnliche Weihnachtzeit.
Ihr Team vom Katzenschutz Kühlungsborn e.V.

Unser Spendenkonto bei der VR Bank Güstrow lautet:
Katzenschutz Kühlungsborn e.V.
IBAN: DE06 1406 1308 0004 6695 41





(22.5.2017) Katzenschutz Kühlungsborn bei VOX im Fernsehen

Der Katzenschutzverein Kühlungsborn spielt in einer Dokumentation des Fernsehsenders VOX eine gewichtige Rolle. In einem Beitrag des beliebten Magazins "hundkatzemaus" ging es um die katastrophalen Zustände in einer Katzenzucht in MV. Den kompletten Film gibt's unter folgendem Link im Archiv des Fernsehsenders VOX anzusehen:
VOX-Bericht-Katzenschutz



(21.3.2017) Gute Nachrichten vom Finanzamt

Nach Prüfung unserer Steuererklärungen der Jahre 2013 bis 2015 sowie unserer Satzung mit Bescheid des Finanzamt Rostock vom 17.03.2017 St.–Nr. 079/141/17814 sind wir als gemeinnützig arbeitender Verein von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit worden.



(18.2.2017) Dringender Appell an verantwortungsbewusste Tierfreunde

Leider müssen wir uns mit einem dramatischen Aufruf an alle verantwortungsbewussten Tierfreunde wenden, weil in Rerik im Frühjahr ohne unser Eingreifen eine gewaltige, durch uns nicht mehr kontrollierbare Welpenschwemme droht. Frau Ostrowski aus Rostock, die Mitglied im Katzenschutz Kühlungsborn e.V. ist, erhielt kürzlich die Information, dass in der Nähe des Campingplatzes Rerik auf einem Bauhof ca. 40 unkastrierte Katzen und Kater dahinvegetieren, die nach Beendigung der Urlaubssaison 2016 ohne Nahrung waren. Zwar gelang es ihr mit größtem persönlichem Engagement und einiger Unterstützer den Hungertod der Tiere zu verhindern, aber leider ist damit das Problem nur temporär gelöst. Alle Tiere müssen dringendst kastriert werden, was Geld kostet, über das unser Verein in dieser Größenordnung einfach nicht verfügt.



Denn auch für die Arbeit eines Tierschutzvereins gelten ökonomische Kriterien. Das bedeutet, dass wir in erste Linie für die derzeit 30 zu vermittelnden Katzen auf den Pflegestellen sowie der täglichen Versorgung von 250 Tieren auf Futterstellen verantwortlich sind. Über mehr finanzielle Möglichkeiten verfügen wir einfach nicht.
Intensive Gespräche mit der Stadt und dem Veterinäramt zur Beteiligung an den Kastrationskosten werden gegenwärtig geführt, Finanzierungskonzepte eingereicht, der Deutsche Tierschutzbund um Hilfe gebeten, aber trotzdem ist jetzt bereits eindeutig klar, dass dies nicht reichen wird. Unsere gesamte Hoffnung, um doch noch alle Tiere umgehend kastrieren lassen zu können, liegt jetzt bei Ihnen.

Unser dringender Appell deshalb an Sie: Spenden Sie bitte unter dem Stichwort „Katzen Bauhof Rerik“!
Jeder noch so kleine Betrag kann bewirken, dass durch Ihre Spende ein weiteres Tier keine Jungen  bekommen muss. Viele Katzenwelpen sind wegen der hohen Anzahl von Tieren nicht vermittelbar und somit dem Tode geweiht.  Wenn es uns gelingt, fürsorgliche Menschen zu gewinnen, die es ermöglichen, dass wir bei Wind und Wetter, am Tag oder bei Dunkelheit unterwegs sein dürfen, um Katzen zu fangen, kastrieren, entwurmen, entflohen und chippen zu lassen, sie nach einer kurzen Verweildauer auf unseren Pflegestellen wieder an ihren Stammplatz in Rerik setzen, damit sie dort in Ruhe leben dürfen, wäre dies ein Riesenerfolg.

Wenn es  sich gleichzeitig noch ergeben würde, dass wir für einige sozialisierte Tiere ein eigenes Heim finden, wäre es ein Wunder!! Auch über Futterspenden sowie personelle Unterstützung würden wir uns riesig freuen.

Damit die Katzen in Rerik nicht hungern müssen, wird jeden Tag das Futter mit Nudeln, Reis und Haferflocken gestreckt, da wir diese Mengen an Tierfutter einfach nicht aufbringen können und jedes Tier bei diesen Temperaturen wenigstens satt werden soll!

Unser Spendenkonto bei der VR Bank Güstrow :
Katzenschutz Kühlungsborn e.V.
BLZ: 140 613 08, Kontonummer: 466 95 41
IBAN: DE06 1406 1308 0004 6695 41

Wenn Sie Fragen zu der Aktion haben oder Hilfe in irgendeiner Form anbieten könnten, wählen Sie bitte folgende Rufnummern von Frau Ostrowski: 0381/8008030 oder 0157/72060391



(19.1.2017) Glück im Unglück - der kleine Boris.



Einen Schnappschuss und ein paar Zeilen von dem kleinen rothaarigen Kater Boris wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Boris wurde von einer Mitarbeiterin des Katzenschutzvereins Kühlungsborn im Juni 2016 als Kitten stranguliert und mit im Hals eingewachsener Strohbundschnur mit nur noch schwachen Lebenszeichen aus einem Güllegulli in einem Kuhstall gezogen. Wir haben ihn aufgepeppelt und gesundgepflegt. Jetzt ist er festes Mitglied einer Kühlungsborner Familie und durfte den Weihnachtsengel spielen. Für Boris ging das gerade noch einmal gut aus!



(18.1.2017) Wer vermisst mich?



Katze weiblich – Alter ca. 3 bis 4 Jahre alt. Fundort Bastorf – Kuhstall. Sehr ruhiges Wesen, frisst gerne, daher früher vielleicht etwas schlanker. Gechipt mit Microchip für Katzenklappe Transponder-Nr. 276093400646153. Leider nicht bei Tasso oder Dt. Haustierregister verzeichnet. Wir bitten auch Tierärzte der Region um ihre Mithilfe!
Kontakt: 038293-415779 Katzenschutz Kühlungsborn e.V.




(14.1.2017) Wir sagen Danke!



Was für eine Freude und Überraschung zum Jahresende! Wir sind überglücklich, dass das Schicksal von Asja so viele tierliebe Menschen berührt. Dank Ihrer Unterstützung konnte die Tierarztrechnung umgehend beglichen werden und es ermöglicht uns sogar noch, Gelder für weitere hilfsbedürftige Tiere einzusetzen.
Wir danken Ihnen dafür und haben größten Respekt vor Ihrer Spendenbereitschaft, weil wir wissen, dass viele Menschen selbst mit ihren finanziellen Mitteln genau kalkulieren müssen.
Gleichzeitig möchten wir darauf hinweisen, dass Asja und viele ihrer „WG- Partner“ sehnsüchtig bei uns auf Sie warten! Wenn Sie einer Katze ein neues, dauerhaftes Heim geben möchten, wenden Sie sich bitte an uns, damit wir in einem individuellen Gespräch Ihr Tier finden! Unsere Telefonnummer für Interessierte: 038293-415779.
Durch jede vermittelte Katze wird auf einer unserer Pflegestellen ein Platz frei und ein anderes bedürftiges Tier darf hoffen.


(1.1.2017) Anfang 2016 haben wir für den Rottweiler Ben, der im Tierheim Neustrelitz lebte eine nette Familie gesucht. Jetzt haben wir gute Nachrichten: Ben hat ein Zuhause gefunden. Wir freuen uns mit ihm!





(15.12.2016) Asja benötigt Hilfe! Die anspruchslose Katze lebte auf einer unserer Futterstellen und zeigte uns durch ihre Anhänglichkeit, dass sie für ein bisschen Nahrung, Streicheleinheiten und ein überdachtes Plätzchen dankbar ist. Vor vier Wochen entdeckten wir bei Asja leider eine tiefe, bereits stark infizierte Bissverletzung von einem Hund. Die Behandlungskosten belaufen sich auf ca. 200 Euro und das Geld haben wir am Jahresende wegen der Vielzahl von Notfällen einfach nicht. Wer kann ihr und uns helfen? Wir sind das ganze Jahr über ehrenamtlich im Einsatz, oft weit über unsere physischen und psychischen Grenzen hinaus bei dem Leid, das wir erleben müssen. Und trotzdem geben wir nie auf, denn was kann schöner sein, als die Freude darüber, dass wir wieder ein Tier retten konnten und eine tolle Familie gefunden haben. Unterstützen Sie uns bitte, damit die Tierarztrechnung für Asja noch in diesem Jahr bezahlt werden kann, denn leider wird auch der nächste Notfall nicht lange auf sich warten lassen. Wir garantieren Ihnen, dass jeder unserem Verein gespendete Cent ausschließlich den Tieren zu Gute kommt.
Über Spenden an unsere Bankverbindung
VR Bank Güstrow
IBAN: DE06 1406 1308 0004 6695 41
Betreff „Hilfe für Asja und notleidende Tiere“ wären wir Ihnen unendlich dankbar!



(6.7.2016) Für unser Fund-Katerchen konnten wir ein tolles neues Zuhause in Hamburg finden.



(6.1.2016) Der Katzenschutz Kühlungsborn freut sich über ein neues Katzenhaus und bedankt sich bei Familie Koch ganz herzlich für die nette Spende.



(10.12.2015) Kinder wie die Zeit vergeht! Ein weiteres Jahr neigt sich dem Ende und wir wünschen allen, die den Katzenschutz Kühlungsborn in den letzten 12 Monaten und der Vergangenheit unterstützt haben ein frohes Weihnachtsfest und sagen ganz herzlich - auch im Namen unserer kleinen Schützlinge - Danke!



(25.9.2015) Wir sind nun durch Präsidiumsbeschluss offiziell Mitglied im Bundesverband des Deutschen Tierschutzbund e.V.



(Sommer 2015) In eigener Sache: Aktuelle Updates auf unserer Homepage erfolgen leider seltener als wir das wollen. Das tut uns natürlich leid. Und als Ausrede haben wir auch nur ein einziges Argument: Wir sind schlichtweg nicht dazu gekommen. Unsere Schützlinge haben uns ganz schön in Beschlag. Die vielen Tierarztbesuche kosten viel Zeit und die Fütterungen unserer Streunerkatzen, die uns ganz besonders am Herzen liegen, bringen uns machmal wirklich an unsere Grenzen. Deshalb habt bitte Verständnis und seid nicht böse. Denkt immer daran, dass wir jede Sekunde, die wir nicht anderweitig verwenden, unseren hilfsbedürftigen Vierbeinern widmen. Danke! Euer Team vom Katzenschutzverein Kühlungsborn



(17.6.2014) Auf unserer Vermittlungsseite stehen viele aktuelle Fotos unserer Lieblinge, die ein neues Zuhause suchen.



(14.5.2014) Wir besuchen Grundschulen und Kindergärten in Kühlungsborn und informieren altersgerecht über den artgerechten Umgang mit Katzen und anderen Haustieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns einfach per Email oder Telefon. Wir freuen uns!



(24.2.2014) Demnächst erstrahlen unsere Futtersammelboxen in neuem Glanze. In den nächsten Tagen werden die Sammelbehälter im neuen Design beklebt, das mehr Infos zum Verein enthält.



(31.12.2013) Wir danken allen Spendern, Tierschützern, Mitgliedern und allen Familien, die einer unserer Vermittlungskatzen ein neues Zuhause geschenkt haben für die tatkräftige Unterstützung im Jahr 2013 und wünschen ein glückliches neues Jahr!



(26.8.2013) Die Stadt Kühlungsborn lehnt eine Beteiligung an den Kosten für die tierärztliche Erstversorgung der fünf Fund-Katzenbabys ab. Wir sind darüber sehr enttäuscht. Lesen Sie dazu den Dialog mit der Stadt Kühlungsborn und machen Sie sich Ihr eigenes Bild.



(26.8.2013) Ab sofort können Sie auf unserer Homepage unsere Vereinssatzung einsehen und einen Mitgliedsantrag herunterladen.



(18.8.2013) Am 17. August wurden wir zu einem Notfall ins Hotel "Vier Jahreszeiten" gerufen. Fünf Katzenbabies liefen schreiend auf dem Parkplatz herum. Keine Mutter weit und breit in Sicht. Offensichtlich wurden sie ausgesetzt oder von der Mutter im Stich gelassen. Die Hotelmitarbeiter vom Empfang haben sich sehr bemüht Hilfe zu holen aber niemand fühlte sich zuständig. Schließlich hat man uns zu Hilfe geholt und wir haben die Fünf dann eingefangen und ziehen die "Flaschenkinder" jetzt auf. Anbei ein erstes Foto.




(25.7.2013) In den EDEKA-Märkten Kühlungsborn Ost und West finden Sie in den Eingangsbereichen an den Kassen Futtersammelboxen unseres Vereins. Wir freuen uns über Futterspenden, die Sie dort für unsere Vierbeiner hinterlegen. Die Spenden werden ausschließlich an unsere Katzen sowie an unseren Streunerfütterungsstellen in Kühlungsborn von unseren Mitarbeitern und Helfern verteilt.